Anastasia Suchich wurde 1987 geboren und erhielt ihren ersten Violinunterricht in Novosibirsk bei Elena L. Troizkova. 2008 beendete sie ihr Studium am Moskauer Tschaikowsky Konservatorium in der Klasse von Asya Kushner. Sie ist Preisträgerin der internationalen Wettbewerbe „21. Century Art“ in Kiev (Grand Prix 2012) und „Berufung Musiker“ in den Pushkinbergen/St.Petersburg. Anastasia nahm an Meisterkursen von Zachar Bron, Sergej Kravtschenko, W. Schuk und Gernot Winischhofer teil. Sie spielte im Orchester des Bolshoi Theaters Moskau, im Orchester der „Russischen Philharmonie, dem Kammerorchester des Moskauer Konservatoriums unter der leitung von Saulius Sondeckis, M. Plitnev, D. Jurowsky, F. Karobov, A. Zukerman und anderen. Sie arbeitete im Ensemble des Stass-Namin Theaters, spielte im Ensemble des britischen Regisseurs Martin John Cook. Seit 2008 ist sie als Violinlehrerin tätig und arbeitet mit Kindern in den „Sokolniki“- und „Gnessin“-Vorbereitungsklassen. Seit einigen Jahren unterrichtet sie in „South Corean Summerclasses“. Derzeit ist sie Leiterin der Konzertabteilung der „Chopin-Schule“ in Moskau.